Prototyp Werkzeugreinigungsanlage

Im Rahmen eines F&E Projektes wurde der Bau des Prototyps eines Apparates für die Entfernung siliziumorganischer Formtrennmittelrückstände aus klein dimensionierten Elastomerwerkzeugen erfolgreich abgeschlossen. Der Apparat führt eine schonende Sprühreinigung verschmutzter Kavitäten im geschlossenen System mit Ultraschallunterstützung durch und wird gegenwärtig betriebsintern mit großer Effektivität zur Behandlung klein dimensionierter Fertigungswerkzeuge eingesetzt. Nach vollständiger Substitution siliziumorganischer Formtrennmittel durch Polyether-Formtrennmittel wird der Apparat auf ein zu entwickelndes oxidativ-wässriges Reinigungsmedium umgestellt.

 

Das diesem Bericht zugrunde liegende Vorhaben wurde mit Mitteln des  Ministeriums für Wirtschaft des Landes Brandenburg und der EU gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt der Veröffentlichung liegt beim Autor.

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Innovationsabsicherung
in Produktentwicklung und Produktion

Die erfolgreiche und nachhaltige Durchführung von Innovationsprojekten ist für den Wirtschaftsstandort Deutschland angesichts sich global wandelnder Marktbedingungen von essentieller Relevanz.

Ein ganzheitlicher Ansatz zur strategischen Entwicklung von Systeminnovationen muss den gesamten Produktlebenszyklus berücksichtigen, von der Ideenphase (unternehmensintern und -extern) bis hin zur Systemauflösung bzw. zum Remanufacturing. Neben den klassischen Faktoren Kosten, Zeit und Qualität müssen heute neue Wertdimensionen Berücksichtigung finden und in die klassische Denkweise integriert werden. Dazu gehören die Dimensionen Geschäftsmodell, Innovationsfähigkeit und Nachhaltigkeit.

Für solch einen ganzheitlichen Ansatz sollen Lösungen entwickelt werden, die Communities als Ideenlieferant in den Entwicklungsprozess einbeziehen und eine durchgängige Innovationsbewertung und -absicherung nachhaltig unterstützen.

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung